Tag 69-77: Nichts neues im Osten!

Montag, 15.10.2012

Und wieder einmal ist eine weitere Woche vergangen. Diesmal ist nicht wirklich viel passiert und ich hatte erst überlegt keinen Eintrag zu verfassen, aber ich wollte euch nicht so ganz ohne Informationen schmoren lassen ;).

Am Samstagvormittag waren wir schwimmen :). Erst dachten wir, dass es ein Fehler ist frühs schwimmen zu gehen, denn der ganze Parkplatz stand voller Autos und Busse. Aber als wir rein kamen, sahen wir, dass in der angrenzenden Turnhalle (Schwimmhalle, Sporthalle und anderes Sportzeugs liegen in einem Komplex) ein Judowettkampf statt fand. Die Schwimmhalle an sich war komplett leer. Ich spezialisiere mich nun eher auf „Langstrecke“ anstatt auf 100m Sprint. Firat zu liebe bleibe ich auch nur 1h im Wasser.

In Kaunas waren wir dann doch nicht in der Altstadt, wie wir es erst geplant hatten, denn ich blödes Kind habe das Buch zu Hause liegen gelassen, in dem drin steht, wo die Altstadt anfängt bzw. wo die liegt und in dem auch ein Rundgang beschrieben ist. Das ich das Buch nicht mit habe, habe ich erst mitbekommen, als wir schon ein ganzes Stück von Elektrenai entfernt waren. Naja, so sind wir dann nur ins Akropolis-Center gefahren und haben dort aber auch ordentlich Zeit verbracht. Ich glaube wir waren 6h in dem Ding. Und ich möchte anmerken, ich habe noch nicht mal was gekauft. Wo die Zeit hin ist weiß ich auch nicht. Schmecken lassen haben wir es und natürlich wieder bei CanCan-Pizza und diesmal auch bei LaCrepe. Oh man, ich muss echt aufpassen nicht dick zu werden.

Nächste Woche dann besucht mich endlich Susann. Das gesamte Wochenende werden wir in Vilnius verbringen und erst Montag hier her ins Kinderheim fahren. Das Hostel ist auch schon gebucht. Oh man, wie ich mich freue :). <3